Spannbettlakenjahrhundert

Das Mausi war vor ein paar Wochen mit ihrer Klasse auf Sylt. Jedes der Kinder hat nun seine Erlebnisse für ein Klassenfahrttagebuch aufgeschrieben. Nach dem Lesen der Geschichten blieb ein ganz bestimmter Teil davon bei mir hängen und immer wenn ich daran denke, lößte er einen Lachanfall aus:

"Leon (Name von der Redaktion geändert, also von mir :)) wollte sein Kissen nicht weil es ihm zu dick war und deswegen hatt er die ganze Zeit gebrüllt: "Ich hasse mein Kissen!" Und das Kissen durchs Zimmer geworfen. Aber, er hatte noch nicht genug, denn er hatte sein Spannbettlaken vergessen und mußte sich ein Bettlaken von der Jugendherberge leihen und das war leider kein Spannbettlaken und dann hat er den Mann an der Rezeption beschimpft, das klang ungefähr so: "Dieser Vollhirni hat mir eine Tischdecke gegeben!""

 

Fast so schön wie als Nele mich fragte in welchem Jahr ich geboren wurde. Als ich anfing 19... wurden ihre Augen riesengroß: "Waaas, im letzten Jahrhundert?" Jep. Ich bin steinalt. 36 ist steinalt. Wenn sie eine Freudin anrufen möchte, fragt sie mich immer: "Festnetz oder richtiges Telefon?".

 

Ob Nele wohl irgendwann vom Mars auf die Erde schaut und sich an ihre Kindheit dort errinnert? Ob sie dann ihrem Kind von Spannbettlaken, Handys und Autos erzählt? Bestimmt. Das fühlt sich irre an. So muss Nele sich fühlen, wenn ich ihr von meiner Kindheit erzähle, ohne Handy und mit Tischdecken auf meinem Bett.

links: SWEET BUNNY rechts: COOL BUNNY

 

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Eure Ela

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    edel (Sonntag, 16 Oktober 2016 10:00)

    Liebe Ela, das ist ja so lustig zu lesen. Da kannste mal sehen, Mausi hat die Kraft, die Erinnerung an deine eigene Kindheit hervor zubringen. Mein soziales Netzwerk hieß früher draußen, ohne alles -für Mausi wahrscheinlich unvorstellbar. Euch einen schönen Sonntag und genießt die Ferien. Liebe Grüße Edel