Alles für die Katz

Hallo meine Lieben! Vor ein paar Wochen haben wir beschlossen: wir möchten unbedingt zwei Katzen. Und weil wir es schöner finden, wenn die beiden auch raus können, brauchen wir also ein Haus. Ganz langsam haben wir begonnen aktiv nach einem Haus zu suchen. Erstmal nur gucken. Ernst würde es erst ab Dezember werden, wegen der Schulanmeldung für`s kommende Jahr. Da kommt Nele in die 5. Klasse und deshalb für uns persönlich die einzige Möglichkeit noch einigermaßen sauber aus der Sache rauszukommen, auf `ne andere Schule muss sie ja dann sowieso. Unsere erste Hausbesichtung war echt ein Hauptreffer, wunderschöne zentrale Hamburger Lage, wunderschönes Haus, ganz toll noch mit originalen Dielenböden, Fenstern und Türen. Und teuer. Und mit einem noch größerem Haken: Mindestpreis mit Höchstgebot. Toll. Da stiefeln wir also mit mehreren Reisebussen durch das fast letzte verkäufliche und gut gelegende Haus in Hamburg und weil das an Demotivation nicht reicht, noch schön ein Preisgehetze obendrauf. Nein Danke!

Das nächste Haus haben wir uns erstmal von außen angesehen, in Norderstedt. Räumlich so dicht dran an Hamburg und gedanklich doch so fern. Wir sind da also hin und das Haus und die Gegend waren ein Traum. Jedenfalls durch das Autofenster hindurch. Nach dem Aussteigen der Haken: alle paar Minuten donnerte ein Flugzeug über unsere Köpfe. Mist. Wir spazierten in den angrenzenden Wald, an schönen Feldern und einem duftendem Reiterhof entlang und über uns donnerte es. Die ganze Zeit. Ich habe mich gefragt, wie die Anwohner damit leben können. Gelesen hatte ich schon mal was zum Thema Fluglärm in Fuhlsbüttel, über klagende Anwohner und gestörte Nachtruhe, aber jetzt habe ich eine Vorstellung davon. Nein Danke!

 

Der Immobilienmarkt ist durch die günstigen Zinsen abgegrast. Und die Preise explodieren. Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Mit der Frage: Mit welchem Haken können wir leben? Und das nur, damit unsere Katzen einen Garten haben? Also ich weiß nicht... ;)

 

Zumindest haben wir uns einmal mehr in unsere Wohnung verliebt. Im Vergleich ist mir jetzt viel bewußter was wir haben und deshalb: Bäääääähhhhh!!!! Dann eben kein Haus! Ein bisschen luschern werde ich bis Dezember aber noch :).

 

Diese Woche für Euch: Meine neue Illustration MEIN LIEBER SCHWAN als Free Printable!

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

 

Liebe Grüße,

Eure Ela

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    ALEX (Sonntag, 05 Juni 2016 13:50)

    Alles Schweine. Höchstgebot, Fluglärm. grrr. Das tut mir leid Ela, ich hätte es dir so gewünscht. Aber bloß keine Abstriche machen in Sachen Lärm und Straße oder gar Fluglärm. Du weißt ja unser altes Haus... nach 2 Jahren verkauft, wegen Lärm und ich kurz vor irre. Ansonsten haben wir ja dann hier im Wald ne Menge abstriche gemacht, aber in Ruhe. Denn ich glaub so Lärm, der nie weg geht...da wärste wie ich. Letzt einen Beitrag gesehen über alte Leute denen haben die Windräder vors Haus gesetzt. Die fahren morgens ganz früh weg, weil s immer wusch macht... da kamen mir die Tränen. Stadt lärm ist anders, das ist Leben, aber diese
    Geräusche... Ich drücke Daumen für alles was du dir wünschst und die Hexe wegschieß... ☺ L.g Alex

  • #2

    Ela (Dienstag, 07 Juni 2016 11:02)

    So isses liebe Alex! Ich hab auch gleich gedacht, da haben sich alte Leutchen irgendwann in den 60gern ein tolles Haus in einer tollen Lage gebaut, dann kam der Fluglärm und jetzt bekommen sie es deswegen noch nicht mal verkauft und ihr Erbe ist somit ja auch...ach das ist so gemein.
    Mal schauen, was so kommt!
    Liebe Grüße,
    Ela