Würde?

Hallo meine Lieben!

 

Am letzten Dienstag hörte ich beim Arbeiten eine Stimme. Sie kam von draußen, polternd und anklagend. Und sehr laut. Ich riß neugierig das Fenster auf und sah einen alten Mann, mit langem Bart, schwarzem Mantel und derben Stiefeln. Er wartete an der Straße und um ihn herum standen 15 Beutel. Ich überlegte wie er die ganzen Beutel wohl tragen konnte. Alle aufeinmal ging unmöglich. Also nacheinander? Der Mann war anscheinend obdachlos und sein ganzes Hab und Gut stand um ihn herum auf dem Gehweg. Er fing an die Beutel nacheinander über die Straße zu bringen. Die Situation kam mir sehr entwürdigend vor. Währenddessen brüllte der Mann Worte, die ich kaum verstehen konnte und dann fing er an zu rufen: "Die Würde des Menschen ist unantastbar!" Ich bekam eine Gänsehaut.

Würde? Unantastbar. 15 Beutel.

Würde beschreibt laut Duden vorallem den inneren Wert eines Menschen. Der innere Wert eines Menschen ist also unantastbar. Seit 1949 steht dies an erster Stelle unseres Grundgesetzes. Einmalig in dieser Welt und als Reaktion auf die Unmenschlichkeit im dritten Reich:

 

"Jeder Mensch, ganz gleich, wo er her kommt, wie alt er ist, welches Geschlecht er hat, hat seine Bedeutung und seinen Wert. Dabei ist es egal, ob er arm ist oder reich, welche Religion er hat, wie er aussieht oder welche Taten er begangen hat. Er hat seine ganz eigene Würde, die sich aus seinem Menschsein ableitet. Er muss geachtet werden, er darf nicht wie eine leblose Sache behandelt oder verachtet werden. Diese Menschenwürde muss geschützt werden. In unserem Grundgesetz ist das daher schon im ersten Satz festgeschrieben: "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt."
(Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid)

 

Immer wenn in den Medien über Kriege, Attentate und andere tot- und leidbringende Unfassbarkeiten berichtet wird, verstehe ich das nicht. Bums und weg. Würde? Antastbar.

Brennende Flüchtlingsunterkünfte. Als wäre das Leben eines Staatsbürgers mehr wert, hätte mehr Bedeutung als das Leben eines Flüchtlings.

Obdachlos. Als wäre das Leben eines jungen/gesunden/arbeitenden Menschen mehr wert, als das Leben eines alten/kranken/arbeitslosen Menschen.

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Aha.

Auf die Illustration ☺ Durch den Wind bekommt ihr vom 21.02.2016 bis zum 27.02.2016 15% Rabatt!!!

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

 

Liebe Grüße,

Eure Ela

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Andrea (Sonntag, 21 Februar 2016 22:43)

    Danke für diese Worte!

  • #2

    Ela (Samstag, 27 Februar 2016 19:22)

    Danke liebe Andrea!
    Liebe Grüße,
    Ela