Sommersprossen

So eine verdammte Scheiße! Schon wieder Tod. Sichtbar. Für alle. Verdammt, wann hören wir denn endlich auf damit?  Wir haben gelernt aufrecht zu gehen, Feuer zu machen, Hütten zu bauen, Getreide anzubauen, zu schreiben, Flüsse umzuleiten, uns die Zähne zu putzen, Schiffe, Autos und Flugzeuge zu bauen, mit dem Rad die Wüste zu durchqueren, Filme zu drehen, rote Teppiche auszulegen, auf den Mond zu fliegen, Handys und Computer zu konstruieren, und viele andere Dinge mehr.

Wir hatten auch viel Zeit. 2 Millionen Jahre.

Aber eins haben wir nicht gelernt. Miteinander zu leben. Die Vorraussetzung dafür ist jedoch, die Ressourcen (emotionaler und materieller Natur) die uns zur Verfügung stehen gerecht zu verteilen. Mir geht es gut. Sehr gut. Anderen nicht. Aber das ändert nichts daran, dass man Feuer nicht mit Feuer bekämpfen kann. Aber irgendwem wird das bestimmt was nutzen, dass das Feuer weiter brennt.


Und ich zeichne hier was mit verschossen und Sommersprossen...doch eigentlich sollte es genau darum gehen in dieser, unseren Welt!


Bevor mich der Tod der vielen Menschen in Paris sehr traurig gemacht hat, habe ich den folgenden Blogartikel geschrieben. Das Schöne heilt die Seele. Und deshalb geht das Leben weiter, damit die Wunden heilen können. Und Narben bleiben.


Die letzte Woche war sehr aufregend für mich, weil unsere Wohnung gleich zweimal hintereinander, also für zwei Magazine fotografiert wurde. Ich habe geputzt wie bekloppt und zwei Minuten vorher habe ich mich dabei ertappt, wie ich anfing die Äpfel in der Obstschale in Position zu drehen. Wäre die Fotografin nicht pünktlich gewesen, ich hätte auch noch den Zucker sortiert. Die meisten Dinge, blieben für das Shooting wie ich sie hingestellt hatte, einige Dinge wurden für das Foto anders positioniert, wie z.B. die Stühle am Esstisch. Und weil mir die Anordnung so jetzt auch besser gefällt, bleibt sie so.

Frisch geputzt und funkelnd...

Wirklich sehr interessant zu sehen, wie ein Profi meine Wohnung wahrnimmt bzw. fotografiert. Eine tolle Erfahrung! Ich durfte ab und zu durch die Kamera schauen und selber umstylen, wenn das Motiv nicht wirkte. Ich bin sehr gespannt auf die fertigen Bilder!

 

Ich wünsche Euch einen friedlichen Sonntag!

 

Liebe Grüße,

Eure Ela