Vogelhäuschen

 

Ich habe in der letzten Woche etwas getan, was ich überhaupt nicht leiden kann und ich verspreche mir hier und heute, dass ich das auch niiiiieeee wieder tun werde!

Ich habe mir letztes Jahr einen großen Setzkasten gekauft, ein Häuschen für meine Holzvögel. Damit sie im Herbst nicht in den warmen Süden fliegen müssen :)

 

Das Setzkastenhaus war holzfarben als ich es in einem Laden abgeschraubt habe, um es für die Hälfte des Verkaufspreises mitnehmen zu können. Die Holzvögel waren somit im Häuschen kaum zu sehen und ich habe mich ein Jahr vor dem Besprühen gedrückt.

ZURECHT!!!

Ich habe gesprüht wie ne Irre, die Lacknasen liefen, der Raum war in eine weiße Sprühwolke getunkt, ich konnte deshalb kaum was sehen, die Dose reichte nur für ein Viertel des Hauses und der Dielenboden war, trotz großräumiger Abdeckung, weißer als das Haus. Und schön klebrig. Ahhh! Nee, das ist echt nicht meins.

Mit nem Pinsel lief es dann umso besser: nach dem 7. Mal überstreichen war alles tippitoppi weiß.

So sah es vorher aus:

oben rechts: Senbazuru

Wenn einer nen Vogel hat dann also ich! Mein Vater sagt immer: "Jeder hat einen Vogel. Der eine einen Zaunkönig und der andere einen Adler." :)

 

Oder einen Raben:

In der dieser Woche haben wir Wetter in Hamburg. Richtig schön herbstlich mit nassem Blätterregen.

 

Ich wünsche Euch einen gemütlichen Sonntag!

 

Liebe Grüße,

Ela